Halbmarathon

Läufer trotzten Wind und Wetter

1.Waigolshäuser Halbmarathon war ein voller Erfolg


Ein voller Erfolg war der 1. Waigolshäuser Halbmarathon am Tag der Deutschen Einheit. Weit über 100 Läuferinnen und Läufer sowie Nordic-Walker/innen trotzen den widrigen Wetterumständen und gingen bei Wind und Regen auf die Strecken – zur Auswahl stand neben der Halbmarathon-Distanz noch eine 10,5-Kilometer Lauf- bzw. Walkingroute. Nach 21,5 Kilometern liefen Tanja Dietrich (TSV Hollstadt, 1:40 Std.) bei den Frauen und Marius Mayer (Schwanfeld, 1:23 Std) bei den Männern als erstes über die Ziellinie. Bei den 10,5-Kilometer-Läufern siegten Anna Appel (48:41Min) und Michael Wetteskind (39:45 Min).

Die Läufer und Walker, zu denen auch Waigolshausens Bürgermeister Peter Pfister (Halbmarathon) gehörte, hatten keine einfache Aufgabe zu bewältigen. Denn nächtlicher Dauerregen hatte den idyllischen und landschaftlichen reizvollen Rundkurs an mancher Stelle gefährlich glitschig werden lassen, so dass es zu der ein oder anderen unfreiwilligen Rutschpartie kam. Dank der aufmerksamen Streckenposten aber, die auf besonders markante Stellen aufmerksam machten, kamen alle heil ins Ziel. Der Kurs an sich führte über Feld und Schotterwege in die Waigolshäuser Flur, wo auch der ein oder andere Anstieg zu meistern war.

Am Ende waren Läufer wie Organisatoren zufrieden. Und obwohl der Halbmarathon als Jubiläumsveranstaltung anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Waigolshäuser Sportvereins gedacht war, schließen die Organisatoren um Vereinsvorsitzenden Thomas Klein aufgrund der positiven Resonanz eine Wiederholung nicht aus.

Alle Sieger und Platzierungen unter http://my2.raceresult.com/70572/results?lang=de#0_6B7C5C

 *********************

Erster Halbmarathon in Waigolshausen

Der erste Waigolshäuser Halbmarathon, organisiert vom örtlichen Sportverein TSV Waigolshausen, findet am 3. Oktober, dem Tag der deutschen Einheit statt. Start ist um 10 Uhr am Feuerwehrhaus, wo gleichzeitig auch der Zieleinlauf für die 10,5-km-Runde und den Halbmarathon sein wird. Dieser befindet sich in der Jahnstraße und liegt in unmittelbarer Nähe zum Freizeitzentrum, in dem es für die Läufer Umkleide- und Duschmöglichkeiten gibt. Die 10,5 km lange Laufstrecke führt zunächst durch den Ortskern, vorbei am neu gestalteten Dorfplatz und der berühmten Kirche mit dem goldenen Portal, bevor es in die Waigolshäuser Flur geht. Die Läufer passieren markante Punkte, wie den alten Steinbruch, den Geiersberg, sowie das „versunkene Dorf“. Dann geht es wieder Richtung Waigolshausen und zurück zum Feuerwehrhaus, wo die Runde für die Starter der 10,5-km-Strecke endet. Für die Profis und diejenigen, die sich mal an einer längeren Strecke probieren möchten, verläuft der Weg am Start- und Zielpunkt vorbei auf die zweite Runde der attraktiven Strecke, die nach der Halbmarathon-Distanz von 21,1 km ins Ziel führt.

Natürlich können wir uns nicht mit den großen Laufveranstaltungen in Städten wie Bamberg oder Würzburg vergleichen, sagen die Verantwortlichen, die selbst schon einige Marathons und Halbmarathons absolviert haben. Doch durch den Geiersberglauf (6 km und 12 km), der in diesem Jahr bereits zum 11. Mal ausgetragen wurde, ist Waigolshausen in der regionalen Laufszene schon bekannt. Wir bieten den Teilnehmern einen gut organisierten und entspannten Naturlauf durch die abwechslungsreiche und schöne Landschaft. Allerdings hoffen wir am Dorfplatz, wo die Jugendblaskapelle „Zwiggerli“ aufspielt und Speisen und Getränke zur Stärkung der Zuschauer gereicht werden, und spätestens in der Nähe des Zieleinlaufs auf die lautstarke, motivierende Unterstützung der Läufer durch die Bevölkerung.

Wer Interesse an diesem Laufereignis hat – ob als Teilnehmer oder Zuschauer – findet weitere Informationen auf der Homepage des TSV Waigolshausen. Anmeldung für den Lauf sind unter www.tsv-waigolshausen.de/Halbmarathon oder direkt über das Meldeportal von RaceResult möglich.

 

*********************

 

Anlässlich unseres 90ig-jährigen Bestehens laden wir alle Läuferinnen und Läufer im Herbst zu einem schönen Naturlauf durch die Waigolshäuser Flur ein.

Gestartet wird der Lauf am Freizeitzentrum, wo sich auch die Umkleidekabinen und Duschen sowie die Startnummernausgabe befinden.

Der Weg führt uns über die Kirchstraße und den Dorfplatz vorbei am Rathaus und der neuen Kirche. Wir verlassen Waigolshausen und biegen in Richtung „Schaffershölzle“ ab. Weiter geht es zunächst entlang des Steinbruchs bevor wir nach einem kurzen Stück auch in den Steinbruch eintauchen. Wieder heraussen, geht es unterhalb des Geiersbergs und Blumenbergs in Richtung „Versunkenes Dorf“. Wir lassen dieses ehemalige Dorf, Adelshausen rechts liegen um kurz darauf auch den „Alten Theilheimer Schuttplatz“ zu passieren. Über verschiedene Schotter- und Feldwege erreichen wir das Waldstück „Engenholz“. Wir kreuzen noch den alten „Hohlweg“ bevor wir die ersten Häuser von Waigolshausen wieder erreichen. Über Kirchstraße , Brunnenstraße und Jahnstraße  kommen wir zurück zum Freizeitzentrum.

Die 10-km-LäuferInnen freuen sich auf das Ziel, die Halbmarathonis darauf diese schöne Runde ein zweites Mal unter die Füße nehmen zu dürfen.

Wir vom TSV Waigolshausen würden uns freuen Dich zu diesem Laufereignis begrüßen zu können.

 

Mit sportlichen Grüßen

Orga-Team und Vorstandschaft