Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

1. Mannschaft

Team

Erste Saison des TSV Waigolshausen zeigte:
Team ist hochmotiviert für 1. Hobby-Liga

 

2019/2020 spielten die Waigo-Volleys (TSV Waigolshausen) die erste Saison in der 2. Hobby-Liga und zeigten direkt: Sie sind ehrgeizig und zielstrebig. Von Spiel zu Spiel sammelten die Waigo-Volleys mehr Erfahrung, spielten sich nach und nach besser miteinander ein und konnten sich so zum Saisonende den 2. Tabellenplatz sichern.

 

Insgesamt war die Saison ein voller Erfolg: Zwar musste sich das Team direkt zu Beginn der Saison gegen den (späteren Saison-Sieger) SG Sennfeld 3:0 geschlagen geben. Und auch das (drittplatzierte) Team des DJK Unterspiesheim machte es dem TSV Waigolshausen nicht leicht und erkämpfte sich einen extrem knappen 3:2 Sieg gegen Waigolshausen. Doch die restlichen fünf Spiele der Saison konnten die Waigo-Volleys ziemlich eindeutig für sich entscheiden und verloren insgesamt lediglich 9 Sätze an die Gegner. 

 

Dann traf Corona auch den Hobby-Sport. Das letzte Spiel gegen Arnstein konnte infolgedessen nicht stattfinden. Im Juli 2020 wurde aufgrund der weiter anhaltenden Corona-Beschränkungen beschlossen, die Saison abzubrechen und alle Ergebnisse zu annulieren.

Tabelle 2019/2020

Jedoch bedeutete das Glück im Unglück für den TSV Waigolshausen: Dank des freiwilligen Rücktritts von Marktsteinach von der 1. in die 2. Hobby-Liga, eröffnete sich den ambitionierten Waigo-Volleys eine neue Möglichkeit des Aufstiegs. Da der Erstplatzierte Sennfeld zudem beschlossen hatte, in der 2. Liga zu bleiben, war es dem Team aus Waigolshausen glücklicherweise möglich, in die 1. Volleyball Hobby-Liga aufzusteigen. 

 

Somit steht dem Saisonstart 2020/2021 in der 1. Hobby-Liga kaum noch etwas im Wege - abgesehen von Corona. Aufgrund der starken Trainingsbeteiligung und der gewachsenen Truppe in der vergangenen Saison, haben sich die Spielerinnen und Spieler dazu entschieden, in der nächsten Saison ein w
eiteres Team anzumelden, dass in der 2. Hobby-Liga antreten wird.


Die beiden Teams stehen also in den Startlöchern und fiebern der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs und dem Saisonstart entgegen. Besonderer Dank geht im Namen des gesamten Teams an den Trainer Stephan Tobisch und Abteilungsleiter Martin Bauer, ohne deren Einsatz der Erfolg der Saison nicht möglich gewesen wäre.

by Fabienne